Verliebt in Beton – Bertrand Jayr

2. Februar 2016

Gerne gesehen in modernen Einrichtungen: Accessoires in Beton wie den Folder Zeitungsständer; Foto: Lyon Béton

Beton ist das »it«-Material der letzten Jahre: Während die einen auf Tisch und Bank schwören, verwirklicht der französische Künstler und Designer Bertrand Jayr seine durchaus handfesten Träume moderner Accessoires in Beton …

Folder Zeitungsständer materialisiert das typische Design eine Computerdatei

Eine humoristische Erklärung für den »Folder« Zeitungsständer hat der französische Designer nicht parat, schließlich greift er ein Design der digitalen Technik auf, die typische Form der Computerdatei, die sich innig mit der Speicherung von Daten und Wissen befasst. Folglich fordert Bertrand Jayr unmissverständlich mit dem »Folder« Zeitungsständer »zur Rückkehr zum Papier auf und zum Überdenken der digitalen Flut, die unser tägliches Leben umspült.«

Folder Zeitungsständer in handgefertigter Skizze als Rückbesinnung zu Papier; Foto: Lyon Béton

Statt sein liebevoll von Hand skizziertes Design in Holz (»viel zu viel Abholzung«) oder Kunststoff (»gibt es genug in den Meeren«) zu verwirklichen, wählt Bertrand Jayr lieber Beton für seine Accessoires: Das raue Material fordert geradezu seine Kreativität heraus.

Folder Zeitungsständer nicht nur durchdacht im Design, sondern auch in sorgfältiger Herstellung bei Lyon Beton

Auch wenn Beton als eigentlich leicht zu verarbeiten gilt, sind sowohl in der Materialzusammensetzung als auch in der Ausprägung der Gussformen und dem Gießprozess an sich zahlreiche Kleinigkeiten zu bedenken, um spannungsfreie und somit langlebige Produkte als Accessoires zu erhalten.

Brain grey matters Buchstütze im Design als Auseinandersetzung mit dem menschlichen Hirn

Die Idee zur »Brain grey matters« Buchstütze kam Bertrand Jayr durch Hinterfragen der »grauen Materie: Diese beiden Hemisphären des menschlichen Gehirns materialisieren unser Denken und lassen somit das Ausmaß unserer Kenntnisse sichtbar werden.«

Brain grey matters Buchstütze hält dekorativ geballtes Wissen in Büchern fest; Foto: Lyon Béton

Somit fungiert der gespaltene Betonkopf, der die zwei Hälften des menschlichen Gehirns handfest in grauem Beton darstellt, als ansprechende »Brain grey matters« Buchstütze, die das geballte Wissen in Form papierner Bücher sicher zwischen ihren beiden Gehirnhälften hält.

Cloud Toilettenpapierhalter als Wolke für frei auf dem Wandregal gestaltbare Rollen an Toilettenpapier im Bad

Eine andere Art der Rückbesinnung zu Papier wählt Bertrand Jayr beim »Cloud« Toilettenpapierhalter: ein mehrfach halbschaliges Wandregal, dessen selbst aufzutürmenden Rollen an Toilettenpapier eine Wolke ergeben. Aber bitte beachten, der »Cloud« Toilettenpapierhalter dient der Aufbewahrung nicht dem Abrollen und Nutzen von Toilettenpapier.

Cloud Toilettenpapierhalter als Wandregal für mehr humorvolle Kreativität im Bad

Der Gedanke an Toiletten in der freien Natur inspiriert Bertrand Jayr zum »Cloud« Toilettenpapierhalter, einer fantasievollen Ablage für Toilettenpapier. Nicht nur dass die Wolke zum spielerischen Umgang mit Toilettenpapier im Bad aufruft, nein, die Ablage bringt im Handumdrehen »Poesie, Humor und Einzigartigkeit ins Bad, was in den meisten Fällen dieser Raum vermissen lässt.«

Cloud Toilettenpapierhalter wird als Wandregal mit versteckter Wandbefestigung schwebend im Bad aufgehängt

Um seine Illusion einer Wolke nicht zu stören, konstruiert Bertrand Jayr den »Cloud« Toilettenpapierhalter schwebend mit Hilfe einer versteckten Wandbefestigung.

Alle vorgestellten Accessoires im unverstellt rauen Beton erhalten Sie durch den schwäbischen Jan Kurtz Vertrieb in unserem

ikarus...design shop

Tags: , , , , ,

3 Antworten zu “Verliebt in Beton – Bertrand Jayr”

  1. Bernd P. Sachen aus Beton sagt:

    Das ist zwar schön, aber ein alter Hut. Ich fertige seit langer Zeit Accessoires aus Beton und Leuchten mit Betonfuß und verkaufe sie auch. Allerdings nur als Einzelstücke und nicht in Serie gefertigt.

  2. Gudrun Negele sagt:

    Auch alte Hüte lohnt es immer wieder, neu zu interpretieren. Hier ist das wunderbar gelungen.

  3. Ingrid K. sagt:

    … klar gibt es schon lange Accessoires aus Beton…so gesehen sind alle Materialien “alte Hüte”. Habe sie aber in dieser wirklich gelungenen
    Interpretation noch nicht gesehen!

Eine Antwort hinterlassen