Ruutu Vasen – bezauberndes Glasdesign von iittala

10. Februar 2016

Ruutu Vase von iittala – ein faszinierendes Design der Brüder Ronan & Erwan Bouroullec

»Ruutu« bedeutet aus dem Finnischen übersetzt Diamant und an dessen simplifizierte Form haben sich die französischen Gebrüder Ronan & Erwan Bouroullec gehalten: Für den finnischen Hersteller feinen Geschirrs und Gläser iittala nehmen sie die Diamantform als Vorlage für faszinierend lichtbrechendes Glasdesign der Vasen …

Jede Vase zeichnet sich durch einen rhombischen Querschnitt (Karo!) aus, wobei die Wandungen der äußeren Spitzen hauchzart sind, während die stumpfen Winkel mit einer kräftigen Wandung aufwarten

Auf den ersten Blick fällt die besondere geometrische Form der »Ruutu« Vase nicht auf: Statt eines gewöhnlichen Rechteckes wählen Ronan & Erwan Bouroullec eine Raute bzw. ein Karo als Querschnitt der Vasen, um zum Kombinieren der unterschiedlich breiten und hohen Glasvasen anzuregen. Denn stellt man zwei verschieden farbige Vasen voreinander, ergibt der Lichtschein die Mischfarbe beider Glasvasen – wie bei einem Aquarell. Um diesen Effekt der Lichtbrechung zu verstärken, spielen die Bouroullec Brüder mit der Wanddicke der Blumenvasen: Während die Wandung der äußeren Spitzen hauchdünn erscheint, zeigen sich die stumpfen Eckwinkel rustikal verdickt.

Die Blumenvase in der Herstellung bei iittala: Erstellung des Blasrohlings für das Glas-Design

Die Herstellung der rhombischen »Ruutu« Vasen erfordert viel Finesse des finnischen Herstellers iittala: Um den einzigartigen farbigen Glanz der Vasen zu erreichen, setzt iittala schon der Glasschmelze spezielle Farbmischungen hinzu, die erst durch den gesamten Herstellungsprozess der Schmelze und Aushärtung ihre Farbe im Glas entwickeln. Auch die »Ruutu« Vase startet mit einem Blasrohling, der mehrere gleichmäßige Schichten der farbigen Glasschmelze aus dem Brennofen erhält.

Beim Blasen wird der Rohling der Vase schon grob mit nassen Holzwerkzeugen auf Form gebracht

Schon während der stetigen Aufnahme weiterer Glasschichten wird durch Blasen der Blasrohling vergrößert und mit nassen Holzwerkzeugen und speziellen Papieren grob in seine Form gebracht. Aufgrund der zahlreichen, wiederholten Schritte arbeiten an einem Blasrohling mehrere Glasbläser bis der Blasrohling bereit ist für die Gussform:

Viel Können der iittala Glasbläser erforderlich, um eine einwandfreie Glasvase zu erhalten

Der in dieser Gussform kundige Glasbläser setzt den vorgeformten Blasrohling in die Gussform, wobei er bewerkstelligen muss, dass einerseits die Glasschmelze alle Wandungen der Gussform blasenfrei benetzen, andererseits die unterschiedlichen Glasstärken der Blumenvase eingehalten werden. Eine Gratwanderung, die viel Erfahrung, viel Puste und eine ruhige Hand benötigen, so dass jeder Glasbläser nur seine Lieblingsform der iittala Vasen, Schalen und Gläser bearbeitet:

Die metallene Gussform zeigt die Rautenform der Ruutu Vase im Bouroullec Design

Und dies jedesmal in der gleichen Präzision! Denn jeder möchte seine »Ruutu« Vase ohne irgendeine Abweichung im Design – weder in Form noch Farbe – erhalten, was noch mehr Können und Erfahrung der finnischen Glasbläser voraussetzt. Noch im heißen Zustand wird die Glasvase aus der Gussform herausgelöst und auf ihre Beschaffenheit überprüft:

Noch heiß wird die Ruutu Vase aus der Gussform gelöst, in ihrer Beschaffenheit geprüft: Ist die Glasvase einwandfrei, wird sie vom Blasrohr unter Hitzezufuhr befreit

Hat die Vase keinerlei Beanstandungen – perfekt eingehaltene Form mit glatter Wandung – wird das Blasrohr und der vom Blasen überstehende Glaspfropf erhitzt, um beides abzutrennen. Die immer noch heiße Glasvase (ca. 500° C) wandert nun in einen Härteofen, um langsam und somit spannungsfrei abzukühlen und auszuhärten.

Zum Abschluss schleift ein iittala Mitarbeiter die oberen Kanten der Vasen glatt

Hernach werden die Kanten der »Ruutu« Vase unter Wasserzufuhr fein säuberlich von Hand geschliffen. Ein kurzweiliger Film zeigt im Zeitraffer die langwierige Herstellung samt informativer Gedanken der Bouroullec Brüder über ihr langgehegtes Design der Vase:

Vor allem wenn jede einzelne Vase im Licht platziert wird, das Licht die Glasvase durchfließt, zeigt sich die brillante Farbqualität der von iittala speziell entwickelten, farbigen Glasschmelzen.

Im Lichtschein verführt das Design der Ruutu Vasen wie ein glitzernder Diamant

Werden die »Ruutu« Vasen näher zusammengerückt, erfüllt sich der Traum der Brüder Ronan & Erwan Bouroullec: Das rhombische Design erleichtert das überdeckende Kombinieren der Blumenvasen, die Farben der Gläser überlagern sich zu Mischfarben wie in einem Aquarell.

Vor allem die Übereinanderlagerung und somit optische Vermischung der Farben liegt Ronan & Erwan Bouroullec am Herzen

Wenn Sie dieses lebendige Aquarell der vorgestellten »Ruutu« Vasen des finnischen Herstellers iittala zu Hause auf Ihrer Fensterbank ausprobieren wollen, erhalten Sie das Bouroullec Design in unserem

ikarus...design shop

Tags: , , ,

Eine Antwort hinterlassen