VitraHaus – das Schaufenster für Vitra

12. Juli 2011

VitraHaus - ein Schaufenster für Vitra

Seit Gründung des Vitra Design Museums 1989 stand diese Frage immer in der Luft: Ein Showroom für die eigenen Produkte – alles zum Begutachten und Anfassen.  Eben das genaue Gegenteil vom Design Museum, in dem alles nur betrachtet werden darf, der Besucher sich aber eigentlich zurückhalten sollte, alles anzufassen.

VitraHaus von Herzog und de Meuron entworfen

Seit 2010 ist der Showroom für alle Vitra Produkte täglich von 10 bis 18h in Weil am Rhein direkt am Vitra Campus für jedermann offen. Gebaut von dem Basler Architekten-Team Herzog & de Meuron wurde die Idee des »Urhauses« weiterverfolgt. Und so präsentiert das sogenannte VitraHaus auf mehreren Ebenen mit großen Schaufenstern in alle Richtungen verschiedene Wohnraum-Situationen in den Raum-Dimensionen, die in einem Einfamilienhaus üblich sind.  Von oben herab wandernd im VitraHaus erschließen sich dem Besucher in den auskragenden und übereinandergestapelten Giebelhäusern, die im nachbarschaftlichen Umkreis liebevoll »Streichholzschachtel-Stapel« genannt werden, immer wieder neue Einblicke:

VitraHaus: Wohnzimmer-Möbel im Vitra Design

Ziel ist es, die Design-Möbel und Leuchten aus dem Hause Vitra in einer Wohnzimmer-Atmosphäre zu gestalten: Große Grünpflanzen, bunte Teppiche und eine bunte Ansammlung an Accessoires wie das Classic Tray Tablett von Alexander Girard geben dem offen gestalteten Haus eine einladende Heimeligkeit, sich zu setzen und zu entspannen. Überall liegen Bücher und Magazine parat, um sich mit moderner Einrichtung, Möbel und Design ausführlicher zu beschäftigen.

Ball Clock Wanduhr-Modelle und Marshmallow Sofa von George Nelson

Thematisch grob nach Designern sortiert, begegnet einem im VitraHaus in einer Ecke der amerikanische Designer George Nelson mit seinem berühmten Marshmallow Sofa und seiner schieren Freude immer wieder andere Wanduhren zu kreieren. Mit von der Party sind selbstverständlich auch die berühmte Ball Clock und Eye Clock Wanduhr…

Akari Leuchten und Coffee Table von Isamu Noguchi

Oder Isamu Noguchi – der japanisch-amerikanische Designer, Architekt und Künstler verwirklichte in einer kurzen Schaffensperiode aufregende und für die 1950er Jahre andersartige Möbel und Leuchten wie die Designklassiker Akari Leuchten und der Coffee Table, bevor er sich – statt im Möbel-Design auszutoben – ausführlich der Kunst widmete.

Bücherregal und Armchair von Ray & Charles Eames

Fröhlich gemischt wirkt Design am besten im VitraHaus: Eine Sunflower Clock Wanduhr von George Nelson neben der Eames Storage Unit – ein flexibles Bücherregal von Ray & Charles Eames – auf dem nicht nur der Eames Bird, sondern auch eine Akari Tischleuchte von Isamu Noguchi steht. Abgerundet wird diese Wohnzimmer-Einrichtung von dem komfortablen Eames Armchair mit Sitzkissen. Wäre das nicht etwas für Sie?

Falls Sie nicht den Weg zum VitraHaus in die südwestlichste Ecke Deutschlands vor den Toren der Schweiz finden, können wir Sie beruhigen: Alle vorgestellten Vitra Möbel und Leuchten finden Sie selbstverständlich in unserem

ikarus...design shop

Tags: , , , , , , , , ,

Eine Antwort zu “VitraHaus – das Schaufenster für Vitra”

  1. […] an dieser »Dream Factories«-Ausstellung im Mailänder Triennale Design Museum ist, dass wie im VitraHaus in Weil am Rhein, alle Ausstellungsstücke nicht nur mit den Augen beschaut, sondern auch mit den Händen ertastet, […]

Eine Antwort hinterlassen