höfats – Grillen mit Pfiff

5. April 2016

Cone Grill und Feuerschale von höfats – pfiffiger grillen auf einem Holzkohlegrill mit innovativer Mechanik!

Dass höfats das Grillen revolutioniert hat, behaupten wir nicht, denn auch der »Cone« Grill mit integrierter Feuerschale benötigt ein ruhiges Händchen, um saftige Steaks und knackiges Gemüse zu rösten. Aber mit seiner pfiffigen Mechanik erleichtert der Holzkohlegrill ungemein das Grillen …

Der leicht abzunehmende Deckel lässt sich arretieren in aufrechter Stellung. Mit geschlossenem Deckel erweitert sich das Angebot der Grillzubereitungen im Cone Grill mit integrierter Feuerschale.

Früher – und wir holen tief Luft – war Grillen eine unterhaltsame Beschäftigung im Sommer, die meist Männer hingebungsvoll in die Länge zogen. Während des Referierens über das richtige Glühen der Holzkohle wurde das eine oder andere Fläschchen geleert, das Wenden und Garen an sich mit Fluchen begleitet: Entweder war die Holzkohle zu heiß oder zu kalt, das Grillgut zu feucht oder zu trocken und natürlich dauerte es viel zu lange, wenn hungrige Kinder vor dem Grill stehend maulten.

Aufbau des Inneren: a. Luftzufuhr von unten, b. geschlossene Ascheschale, c. Kohlegrill

Heute wird aus jedem Grillen eine Wissenschaft, schließlich hat die einfache Feuerschale plus Grillrost ausgedient: Dass innovative Technik aber nicht zu mehr Palaver im Freundes- und Familienkreis führen muss, sondern den Grillspaß fördern kann, zeigt die junge deutsche Marke höfats. Als überdimensionierte Eistüte gestaltet versteckt der kegelförmige »Cone« Holzkohlegrill unter seinem Deckel eine raffinierte Mechanik:

Mit Hilfe eines optionalen Anzündkamin lässt sich der Holzkohlegrill schneller anzünden, wenn man zu ungeduldig ist, die Glut zum Grillen abzuwarten.

Der mittig angeordnete Boden im Grillgerät enthält einen röhrenförmigen Durchlass (a), der mittels Kamineffekt kalte Luft von unten ansaugt und somit für ausreichend Sauerstoff zum Verbrennen der Holzkohle sorgt. Wird der Grillanzünder in der Ascheschale (b) angezündet, kann die Holzkohle zum schnelleren Anzünden in einem haushaltsüblichen Anzündkamin auf dem Kohlerost (c) über dem brennenden Anzünder platziert werden.

Großer, runder Grillrost für Anbraten, Grillen und Rösten mit stufenloser Hitzeeinstellung, kleines, halbrundes Gitter zum Aufwärmen und Warmhalten auf dem Holzkohlegrill

Um den unterschiedlichen Ansprüchen des Grillguts gerecht zu werden, ordnet höfats eine große, runde Grillfläche im »Cone« Holzkohlegrill an und zudem einen kleinen halbrunden Grillrost im hinteren Bereich zum Deckel, um Brot und Meeresfrüchte zu rösten oder Grillgut warmzuhalten.

Cone Grill mit von außen in der Höhe verstellbarem Kohlerost für stufenlose Hitzeeinstellung des festgelegten Grillrosts

Schon der neckisch hervorstehende Hebel lädt zum Spielen ein. Aber höfats konstruiert diesen Hebel mitnichten als Aufforderung zur Gymnastik während des Grillens, sondern um die Luftzufuhr (a) und somit die Gluthitze zu regulieren. Während bei herkömmlichen Grillgeräten der Grillrost über der Kohlenglut höher oder tiefer in seiner Halterung eingeschoben wird, verstellt beim »Cone« Grill eine simple Mechanik viel bequemer den Kohlerost (c) samt Ascheschale (b) in der Höhe. Je höher der Kohlerost und somit näher am Grillrost angeordnet ist, desto heißer wird das Essen gegrillt. Bei maximaler Hitze wird Fleisch und Gemüse scharf angebraten, bei mittlerer Stellung bewirkt die Glut zwar eine direkte, aber sanftere Garmethode. In unterster Stellung des Hebels ist die Luftzufuhr (a) geschlossen und somit wird die Holzkohle wenig befeuert, so dass bei dieser minimalen Hitze ruhigen Gewissens der Deckel geschlossen werden kann, um zum Beispiel Fisch zu dünsten. Mit dem in den Deckel integrierten Thermometer lässt sich der Garprozess leicht von außen kontrollieren:

Deckel mit integriertem Thermometer – wichtig für indirekte Garmethoden

Zu kompliziert? In dem zum Startup gedrehten, unterhaltsamen Film erzählt höfats die Entstehungsgeschichte des kegelförmigen Holzkohlegrills und erklärt fast nebenbei, wie leicht der »Cone« Grill funktioniert:

Wie schon im Film angedeutet kann der »Cone« Holzkohlegrill mit einem Griff auch zur attraktiven Feuerschale umgewandelt werden:

Bei größtmöglicher Hitzezufuhr lässt sich der Grillrost mittels Pyrolyse reinigen; ohne Grillrost wandelt sich der Holzkohlegrill zur Feuerschale für Kaminholzscheite

Bei maximaler Luftzufuhr (a) wird nach dem Grillen zunächst der Grillrost mittels Pyrolyse gereinigt, anschließend entfernt (Vorsicht Verbrennungsgefahr!) und Kaminholzscheite auf dem Kohlerost (c) platziert. Die restliche Glut der Holzkohle sollte noch ausreichend sein, um die Holzscheite anzuzünden. Und – psst – es ist nur wenig Kaminholz vonnöten, um ein schönes Kaminfeuer auf der Terrasse zu entfalten:

höfats sorgt für Stimmung einer ausklingenden Grillparty: Mit wenig Holz brennt ein eindrucksvolles Kaminfeuer im Holzkohlegrill

Im Übrigen kann der aufgestellte Deckel hierbei gekonnt eventuelle Winde abhalten und somit ein gleichmäßiges Abbrennen der Holzscheite in der Feuerschale ermöglichen. Auf den Geschmack gekommen? Den pfiffigen »Cone« Grill mit integrierter Feuerschale von höfats erhalten Sie in unserem

ikarus...design shop

Tags: , , , , , ,

Eine Antwort hinterlassen