Luminale 2012: Licht ein- und ausschalten war gestern

13. April 2012

Time Drifts von Phillipp Geist auf dem »Kulturcampus« im Frankfurter Stadtteil Bockenheim

Vom 15. bis zum 20. April erstrahlt Frankfurt, Offenbach, Darmstadt und Mainz in neuem Licht: Parallel zur  Licht- und Gebäudetechnik-Fachmesse »Light + Building 2012« überziehen verschiedene Veranstalter im Rahmen der Luminale 2012 öffentliche Plätze und Gebäude mit innovativer Licht-Kunst. Staunen ist angesagt…

Über hundert Lichtinstallationen werden in dieser Luminale-Woche alleine Frankfurt verschönern. Den neugeschaffenen »Kulturcampus« der Goethe-Universität im Frankfurter Stadtteil Bockenheim überzieht Phillip Geist mit einer großflächigen Projektion (siehe Bild oben), in der er »Zeit und Raum, Flüchtigkeit und Präsenz visualisiert«.

Lichtinstallation »Schöner Schein« im Frankfurter Palmengarten

Mittelpunkt der Luminale 2012 ist der Frankfurter Palmengarten mit seinem Programm »Lunas Park«: Zwischen Biolumineszenz und innovativer LED und OLED-Lichttechnik (organisch erzeugte Leuchtdioden) entstehen glimmende und schimmernde Licht-Szenarien – eine optisch ansprechende Zukunftsvision der »Green City«-Theorie. Schon das Eingangsschauhaus empfängt die Besucher mit der reaktiven Lichtinstallation »Schöner Schein« der Mainova-Preisträger Luminauten mit Katharina Berndt, Daniel Kalinke und Andreas Wiegand.

LED Lichtinstallation »Tanzende Wasser« von Jaques Fournier im Frankfurter Palmengarten - nicht nur zur Luminale 2012

Während die Lichtinstallationen »Tanzende Wasser« des Lyoner Jaques Fournier in ihrer LED-Leuchten-Konstruktion selbst für Fachunkundige nachvollziehbar ist…

Lichtinstallation »Engelstrompete« der hfg Offenbach im Frankfurter Palmengarten

… erscheinen andere hingegen aufgrund ihrer »Leichtigkeit« fast surreal. Woher kommt das Licht? Wo sind die Lampen oder Leuchten? Die Lichtinstallation »Engelstrompete – Datura« – als neugeschaffener Pavillon mitten im Palmengarten – der Hochschule für Gestaltung (hfg) Offenbach mit Martin Holzbach, Aldo Freund, Philipp Kliem, Barbara Wildung und Benjamin Würkner ist so ein »Traum vom Raum im Wolkenbad«. Innovative Lichttechnik mit LED und OLED Leuchten, Beamer und floureszierendem Material lassen Licht-Träume nicht nur im Frankfurter Palmengarten entstehen. Eine Übersicht über das reichhaltige Licht-Programm offeriert die

Webseite der Luminale 2012

Wie schon bei der vorigen Luminale 2010 beteiligen wir uns 2012 wieder mit einer Lichtinstallation an der Fassade unseres ikarus…design kaufhaus: Mit »Bürger in Frankfurt« illuminieren wir bekannte Persönlichkeiten aus den letzten 300 Jahren doppelreihig in den Kaufhaus-Fenstern. Gereizt hat uns an der Verwendung bekannter Gemälde das Wechselspiel der Persönlichkeit mit der abgebildeten Einrichtung und den auserwählten Accessoires:

»Bürger in Frankfurt« illuminiert im ikarus...design kaufhaus
Obere Reihe der Lichtinstallationen der ikarus…design kaufhaus-Fenster: Johann Wolfgang von Goethe, Franz Bourchard Ernst Adickes, Alexander Ferdinand von Thurn und Taxis, Henriette Amalie von Anhalt -Dessau und Carl Ludwig Börne;
untere Reihe der ikarus…design kaufhaus-Fenster: Margaretha Eleonora Jäger, Maria Sibylla Merian, Simon Moritz von Bethmann, Johann Christian Senckenberg und Friedrich Metzler.

Das im ikarus…design kaufhaus ausliegende Informationsblatt zu »Bürger in Frankfurt« können Sie sich auch hier als PDF öffnen bzw. herunterladen. Wir freuen uns auf einen Besuch in den Abendstunden der Frankfurter Luminale 2012 in der Hanauer Landstraße 136: Bei Einbruch der Dunkelheit startet unsere Lichtinstallation, bis 20 h ist unser ikarus…design kaufhaus werktags geöffnet. Kleiner Tipp für Ortsunkundige: Von der Haltestelle Paulsplatz an der Paulskirche mitten in Frankfurt fahren stündlich (18-23 h) kostenlos zu nutzende Busse auf einem Rundkurs nach Offenbach und wieder zurück.

Tags: , , , , ,

Eine Antwort hinterlassen