Warum LED?

17. November 2015

Arco Stehleuchte von Flos – der Designklassiker mit neuer integrierter Lichttechnik; Foto: Olaf Szczepaniak

Wer sich heute für neue Lampen und Leuchten interessiert, muss sich stets die Frage des Leuchtmittels stellen. Wer überdies Stromsparen an erster Stelle setzt, kommt um LED nicht umhin. Bleibt nur noch die Frage: fest eingebaute Lampen oder austauschbare Leuchtmittel?

Curl Tischleuchte von Luceplan – der Halbmond im Design strahlt effektvoll die an der Basis fest integrierte Lichtquelle ab

Energieeffizienz
Kein Leuchtmittel zeigt eine bessere Energieeffizienz als LEDs: Ein geringer Stromverbrauch sorgt für eine bestechende Helligkeit. Während eine herkömmliche Glühlampe für 215 Lumen sagenhafte 25 Watt benötigt, kommt ein LED Leuchtmittel mit einem Bruchteil an Strom aus. Und die Entwicklungen laufen: Während den ersten LEDs für die gewohnten Edison-Fassungen (E14 und E27) wie den erst entwickelten Energiesparlampen noch die nötige Wärme in der Abstrahlung fehlte, die Technik noch dem Design eine plane Abstrahlungsfläche vorschrieb, sind nun die leuchtenden Filamente in klaren Glasumhüllungen auf den Vormarsch, die einer herkömmlichen Glühlampe zum Verwechseln ähnlich sehen.

Taj Tischleuchte als klare Schreibtischlampe zum schicken Comback Stuhl von Kartell – heller Lichtbogen dank integrierter Lichttechnik im Design

Langlebigkeit
Überdies verzeichnen LEDs eine recht lange Leuchtdauer von bis zu 50.000 Stunden. Während dieser Umstand die Designer zu neuen, fest integrierten Gestaltungen verleitet, behaftet uns eher die Ungewissheit: Halten diese LEDs wirklich so lange? Und was ist, wenn die Lampen viel früher den »Geist aufgeben«? Besonders günstige Angebote aus Discountern lassen die moderne Lichttechnik im schlechten Licht stehen, schließlich weisen diese selten eine lange Lebensdauer auf. Von diesen günstigen Angeboten schließen sich renommierte Leuchten-Hersteller aus, weisen zahlreiche Tests vor, dass ihre LEDs die 50.000 Stunden locker schaffen. Und falls die fest eingebauten LEDs doch früher »verrecken«, übernehmen fast alle große Marken selbstverständlich einen kostenlosen Austausch.

Heracleum II Pendelleuchte moooi – neue, integrierbare Lichttechnik verführt zu innovativem Design der Lampen und Leuchten; Foto: Interior Design

Vielseitigkeit
Die neue langlebige LED Lichttechnik verführt zu neuem Design – hier ein Lichtbogen, dort flimmernde Blätter: Während Sebastian Bergne an seiner »Curl« Tischleuchte für Luceplan plan angeordnete LEDs verwendet, die von der halbmondförmigen Form effektvoll abgestrahlt werden, bestückt Ferruccio Laviani seine »Taj« Tischleuchte für Kartell mit in Reihe gesetzten Leuchtdioden. Bertjan Pot setzt dagegen bei seiner »Heracleum« Pendelleuchte für moooi auf ein filigranes Geäst des metallenen Gestells mit charmant punktförmig leuchtenden Blättern.

Follow Me Tischleuchte von Marset Iluminación – tragbares Licht drinnen wie draußen dank integriertem Akku; Foto: danicacloe.dk

Beweglichkeit
Fest integriert in den Leuchtenkörper und somit wasserdicht verfugt, erfreuen zahlreiche Leuchten mit einer neuen Mobilität: Ob drinnen oder draußen eingesetzt – diese mobilen LED Lampen »ernähren« sich über einen fest eingebauten Akku, der über einen USB-Anschluss gespeist wird. Mit einem griffbereiten Henkel ausgestattet lädt die »Follow Me« Tischleuchte der Inma Bermúdez für Marset Iluminación somit zum nächtlichen Wandeln ein, beleuchtet hier ein Essen, dort ein Buch zum Lesen oder hilft als blendfreie Nachttischleuchte beim Einschlafen.

Alle vorgestellten LED Leuchten und Lampen erhalten Sie in unserem

ikarus...design shop

Tags: , , , , , , , , , , ,

Eine Antwort hinterlassen