Tische – und die Qual der Wahl des richtigen Maßes

16. August 2017

Mika Gestell mit aufgelegter, runder Glasplatte von h + h furniture zu Eames Chairs von Vitra Design

Das richtige Maß eines Tisches in einer Einrichtung zu finden, beruht auf Fingerspitzengefühl und gewissenhaftes Rechnen: Wie viele Personen sitzen täglich rund um den Esstisch? Wie viel Platz steht für den Essplatz zur Verfügung? Wie häufig kommen Gäste zu Besuch? Wie viele Ausweichmöglichkeiten gibt es?

Runde, ovale und eckige Esstische mit 60 cm Mindestmaß zum Sitzen als Piktogramme

Das Mindestmaß am Esstisch
Zum Fuhrwerken ohne gegenseitige Behinderung berechnet man seit jeher ein Mindestmaß von 60 cm pro Sitzplatz. Seien wir ehrlich: Dieses Mindestmaß ist für schlanke Personen gedacht. Es kann zwar mit den meisten Stühlen ohne Armlehne eingehalten werden, lässt aber stets eine gewisse Beengtheit am Tisch aufkommen.

Xaver als kleiner Küchentisch von Jan Kurtz – Essplatz für zwei Hocker in der Küche

Für einen kleinen Essplatz in der Küche nimmt man gerne die Beengtheit in Kauf – schließlich soll noch genügend Platz zum Zubereiten, Kochen und Backen übrig bleiben. Wer noch mehr Bewegungsfreiheit benötigt, greift statt Küchenstuhl zu einem Hocker, der locker unter einen Minitisch geschoben werden kann.

Bellevie Gartentisch von Fermob – auch perfektes Design im Wohnzimmer als kombinierfreundliche Möbel mit Bank

Platzsparende Kombination: Bank und Hocker
Ob in Metall oder Holz – die Bank erlebt in den letzten Jahren ein Comeback. Erstens lassen sich Bänke bei Nichtgebrauch enger an oder sogar unter den Esstisch schieben. Zweitens lässt sich auf einer Bank nicht nur das gewünschte 60-cm-Mindestmaß locker einhalten – vor allem wer Gäste mit Kleinkindern hat, freut sich, dass das gemeinsame Essen mit Kindern leichter und unkomplizierter auf einer Bank vonstatten geht.

Oak Holztisch mit Metallgestell von Ethnicraft – großzügige Eleganz für einen Essplatz durch größere Tischbreite

Vor-Kopf-Sitzen
Die Piktogramme der rechteckigen Tische lassen geschickt den für das Familienhaupt wichtigen Platz sprichwörtlich »unter den Tisch fallen«: Wer knapp an knapp Stuhl für Stuhl an zwei Tischkanten kombiniert, hat schlichtweg einfach keinen Platz mehr auf der Tischplatte für einen Sitzplatz vor Kopf. Man kann also wählen, ob man bei einer 120 x 80 cm Form lieber jedem seine eigene Tischkante gibt oder sich paarweise gegenüber sitzt. Erst wenn das Tischmaß etwas größer (160 x 90 cm) ausfällt, können sechs statt vier Personen am Tisch platziert werden.

Molde Ausziehtisch von ikarus…design – wenn ab und an die große Runde ruft

Ausziehtisch – der wandelbare Essplatz
Wer häufig Gäste erwartet, aber nicht jeden Tag über einen großen Esstisch stolpern will, greift zum Ausziehtisch: Das eine Design beinhaltet die Zusatzplatten geschickt und griffbereit unter der Tischplatte, das andere hat die Zusatzplatten einzeln, so dass ein zusätzlicher Aufbewahrungsplatz vonnöten ist. Bei aller Freude der Wandelbarkeit muss aber eins bedacht werden: Es muss genügend Platz zum Aufstehen vom Tisch, also zum Verschieben des Stuhls bleiben. Man geht von mindestens zweimal die Tiefe eines gewählten Stuhles als Abstand aus, um ein unerwünschtes Anstoßen an eine eventuelle Wand zu verhindern.
Eine zweite Möglichkeit anstelle eines Ausziehtisch‌es wollen wir nicht verheimlichen: Wer in der Küche einen 80 x 80 cm (oder 90 x 90 cm) Küchentisch hat, kann diesen an einen 120 oder 160 x 80 cm (oder 160 / 180 x 90 cm ) Esstisch im Wohnzimmer anstellen, sofern das Design der Tische annähernd übereinstimmt.

Inbetween Tisch von &tradition: Zargen und Tischbeine bei Armlehnstühlen beachten!

Achtung Armlehnen!
Wer genügend Platz für gemütlichere Armlehnenstühle und somit einen geräumigeren Essplatz hat, muss erstens den größeren Abstand der Stühle bedenken, damit sich die Armlehnen nicht aneinander reiben. Zweitens kommen sich gerne Armlehnen und Tischzargen bzw. Beine ins Gehege: Auch wenn genügend Raum vorhanden ist, sollten die Armlehnen der Stühle unter die Tischplatte passen, um ein unerwünschtes Anstoßen an den Tisch erfolgreich zu verhindern.

Mito Tisch in runder Form von conmoto: drei Beine für drei Personen, vier Beine für vier Sitzende – auch auf einem Armlehnenstuhl!

Luftiger Essplatz mit runder oder ovaler Form
Nur wer opulent mit Tischset und Tischschmuck dekoriert, merkt sofort: Mehr Platz ist auf einem runden Esstisch nicht! Aber der Essende erfreut sich an zwei Dingen: Erstens haben die Arme mehr Freiheit zum fuhrwerken, zweitens sind runde Tische einfach geselliger zum Austauschen der Neuigkeiten beim Essen. Wie viele Stühle in eine Runde passen, ist im Übrigen meist vom Gestell abhängig. Kleine Tische setzen auf ein kippelfreies Dreibeingestell, so dass maximal drei Stühle an den Bistrotisch passen (aber nicht unbedingt drei Gedecke!). Größere setzen klar auf vier Beine und somit vier Sitzplätze.

Loretta Tisch in ovaler Form von Sulvag: geselliges, einladendes Design für 4 bis 6 Personen

Wer mehr als vier Personen zum Essen versammeln will, zieht die ovale Form vor. Aber auch hier ist das Gestell maßgebend: Ausladende Beine begrenzen die Sitzplatzwahl, so dass auch schon mal einer mit einem Tischbein zwischen den Füßen vorlieb nehmen muss. Bei 160 x 90 cm in ovaler Form sitzen vier auf einem breiten Armlehnstuhl königlich, sechs jedoch müssen mit viel weniger Platz rechnen. Bei fast 200 x 120 in ovaler Form können zehn schmale Küchenstühle um den Esstisch platziert werden, großzügiger wirken aber gewiss weniger Sitzplätze:

Glossy als großzügiger, ovaler Esstisch von Kartell Design für 6 Sessel bis 10 Küchenstühle

Auch wenn wir Ihnen jetzt nur Esstische für Küche und Wohnzimmer vorgestellt haben, die gleichen Abwägungen sollten Sie auch für Gartentische auf Balkon und Terrasse in Betracht ziehen!

Alle vorgestellten Tische erhalten Sie in unserem

ikarus...design shop

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Eine Antwort hinterlassen